Schuld

by Peter Will
Citation
Title:
Schuld
Author:
Peter Will
Year: 
1994
Publication: 
The German Quarterly
Volume: 
67
Issue: 
1
Start Page: 
2
End Page: 
2
Publisher: 
Language: 
English
URL: 
Select license: 
Select License
DOI: 
PMID: 
ISSN: 
Abstract:

HOLGERTESCHKE
Berlin

Requiem für Constanze Zoff

1993

Seit wann bist du auf der Flucht gewesen Denen du nicht helfen konntest vor dem Frage ich dich am Morgen nach deinem Tod Ledergeruch ihrer Vater Selber auf der Flucht Seit wann und vor wem Ich stehe am Ende der Fifth Avenue Vor meinem Gerede Vom Alptraum der leeren Washington Square

Seiten Ragtime Ein junger Mann zwischen vier Vor dem Schweij3geruch Deutschlands im Koffern Neongewit ter Steht auf von seiner Parkbank Schminkt sich Vor dem lautlosen Sterben in nächtlichen Zieht seinen Frack an Kontrolliert die Rasur Feuern Undfängt an zu tanzen Für die Vor dem Funkenj7ug der Fackelzüge immer Hundebesitzer und Jogger noch Für ein warmes Frühstück Einen müden Meine Trauer um dein Buch das du nicht mehr Applaus

geschrieben hast Ich sehe dich einen Augenblick im Chronik deiner Flucht über drei Kontinente dampfenden Atem Manhattans Mein Hag auf mich der es dir Inmitten des Publikums singend Nicht abverlangt hat oder zu spät Poor people gonna rise up Across the lines Mein Hag auf die Iächelnden Therapeuten Mein Wunsch daj3 du hier begraben wärs t Ihre Freundlichkeit die du gebraucht hast Die Statt in der kalten Erde Münchens

Todesengel Mein Wunsch deine Stimme nicht zu verlieren Die deine Flucht begleitet haben seit Jahren im Konzert der Sirenen Vor den wimmernden Telefonen Dem Geheul lm Labyrinth meiner Flucht

der Sirenen lm totenstillen Lärm New Yorks Den leblosen Augen der Kinder im War tezimmer

PETERWILL
Berlin
Schuld

Alle sind es Gewesen War es Keim Hat es Gesehen Hat es Niemand War es

The German Quarterly 67.1(Winter1994) 2

Comments
  • Recommend Us